Wird Österreich ein gutes Beispiel bei Unternehmensberichterstattung?

Seit einigen Jahren gibt es EU-weit eine Berichtspflicht für börsennotierte Unternehmen zusätzlich zu ihren Finanzbilanzen. In Österreich sind davon nicht ein Mal 100 Unternehmen von insgesamt 360.000 Unternehmen betroffen.

Aktuell ist eine Überarbeitung der Corporate Sustainability Reporting Direktive (CSRD) im Gange. Das Ministerium für Justiz hat bis Mitte Juni 2021 um schriftliche Anmerkungen zum Vorschlag für eine Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen gebeten.

Unsere Gründerin und Vorsitzende Sigrid Koloo engagiert sich (als Koordinatorin der Themeninitiative Wirtschaft bei SDG Watch Austria und Redakteurin im Matrix-Entwicklungs-Team der Gemeinwohl-Bilanz) bei der Task Force NFI. Diese hat eine neutrale Vorlage für eine Stellungnahme entwickelt und über die Plattform von SDG Watch Austria zur Verfügung gestellt.

weitere Infos & Download der Vorlage 

Wir unterstützen die Stellungnahme sowie die Anmerkungen zum Vorschlag der EU-Kommission bzw. der CSRD-Richtlinie. Unser Ziel ist es dazu beizutragen, dass sich alle österreichischen Unternehmen auf ihre positiven gesellschaftlichen Wirkungen ausrichten, und über ihre Nachhaltigkeitsaspekte berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.